Europa-Abgeordneter Michael Gahler erhielt hohe Auszeichnung der Ukraine

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat den hessischen CDU-Europa-Abgeordneten Michael Gahler für besondere Verdienste um sein Land mit dem Verdienstorden zweiter Klasse ausgezeichnet. Im Präsidialamt in Kiew erhielt Gahler am vergangenen Freitag den Orden von Amtsleiter Andrii Yermak überreicht.

Gahler ist außenpolitischer Sprecher der europäischen Christdemokraten und führt seit 2016 als Ständiger Berichterstatter die Arbeiten des Europäischen Parlaments zur Ukraine. Er ist damit einer der Architekten der dauerhaften und umfassenden parlamentarischen Unterstützung des EU-Beitrittskandidatenlandes.
 
Seit Beginn des verbrecherischen russischen Krieges vom 24. Februar 2022 haben Europäische Kommission und Europäisches Parlament die Hilfeleistung und Anbindung der Ukraine konsequent vorangetrieben.
 
Gahler hielt sich Ende vergangener Woche mit einer Delegation von Außen- und Sicherheitspolitikern zu Gesprächen mit Vertretern des ukrainischen Parlaments und der Regierung in Kiew auf.
 
Zur Ordensverleihung sagte Gahler: „Ich freue mich über diese hohe Anerkennung. Die Ukraine ist mit der EU und Deutschland durch das Assoziierungsabkommen von 2014 eng verbunden. Viele erfolgreiche Reformen kennzeichnen ihren europäischen Entwicklungspfad. Der verbrecherische russische Krieg darf die europäische Zukunft der Ukraine nicht zerstören.“

Nach oben