CDU Hessen nominiert Rödermarker Bundestagsabgeordnete Patricia Lips auf Listenplatz zwei und Mühltaler Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Mannes auf Listenplatz elf

„Unsere Ziele sind der Gewinn beider Direktmandate am 26. September 2021 und weiterhin eine CDU-geführte Bundesregierung!“

Auf ihrem diesjährigen Landesparteitag am 12. Juni 2021 in Gießen stellten die hessischen Christdemokraten ihre Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 auf. Spitzenkandidat der hessischen Union wurde mit 98,98 % erneut der Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben Prof. Dr. Helge Braun MdB aus Gießen.
 

Die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips aus Rödermark wurde mit großer Mehrheit auf Listenplatz zwei gewählt. Sie vertritt seit 2002 den Wahlkreis 187 (Odenwald) im Deutschen Bundestag in Berlin, zu dem neun Städte und Gemeinden des Ostteils des Landkreises Darmstadt-Dieburg gehören. Die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis 186 (Darmstadt) Dr. Astrid Mannes wurde – ebenfalls mit großer Mehrheit – auf Listenplatz elf gewählt. Mannes gehört dem Deutschen Bundestag seit 2017 an und hatte ihren Wahlkreis (die Stadt Darmstadt und 14 Städte und Gemeinden im Landkreis Darmstadt-Dieburg) erstmals seit 1994 wieder für die Union gewonnen. Beide Kandidatinnen haben sich im Gegensatz zur Landesliste von vor vier Jahren um jeweils einen Listenplatz verbessert. Aktuell stellen die hessischen Christdemokraten 17 Bundestagsabgeordnete in Berlin. 
 
„Als CDU-Kreisverband sind wir mit den Listenplätzen zwei für Patricia Lips und elf für Dr. Astrid Mannes zufrieden. Allerdings bleibt der erneute Gewinn beider Direktmandate unser Ziel, da wahrscheinlich nur die Gewinner der Wahlkreise wie 2017 für die CDU in den Bundestag einziehen werden“, warnt der CDU-Kreisvorsitzende Gottfried Milde. „Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate mit unseren sehr engagierten Wahlkampfteams, sei es in den Sozialen Medien, in digitalen Formaten oder hoffentlich im Spätsommer mit Präsenzveranstaltungen. Es ist unser Ziel, die Menschen in unserer Heimat von unseren Themen und unseren Visionen für ein zukunftsfähiges, starkes und sicheres Deutschland zu überzeugen. Die CDU möchte die 20er Jahre zu einem Modernisierungsjahrzehnt entwickeln und die großen finanziellen und gesellschaftlichen Herausforderungen nach der Corona-Pandemie aktiv anpacken.“
 
Auf Listenplatz 34 wurde der Weiterstädter Parteivorsitzende und Kreisgeschäftsführer Sebastian Sehlbach und auf Listenplatz 48 der Schaafheimer Parteivorsitzende und Kreisschatzmeister Ralph Pittich gewählt. 
 
„Die Rede unseres Landesvorsitzenden und Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier MdL hat uns für den bevorstehenden Wahlkampf sehr motiviert. Wir werden uns mit unserem Wahlprogramm klar von unseren politischen Mitbewerbern abgrenzen und wir müssen den Wählerinnen und Wählern auch erklären, welche Folgen eine grün-rot-rote Bundesregierung für unser Land hätte. Das Wahlziel der Union ist es, deutlich mehr als 30 Prozent am 26. September 2021 zu erreichen und mit unserem Bundesvorsitzenden Armin Laschet den künftigen Bundeskanzler zu stellen“, zieht Milde ein positives Fazit des Landesparteitages. 
 

Nach oben