Neuigkeiten
22.10.2019
Mehr Transparenz und zeitgemäße Entscheidungen nötig
Bei der Diskussionsveranstaltung „CDU im Gespräch: Denkmalschutz – Nutzen oder Nachteil?“ arbeiteten die Referenten und Teilnehmer vergangene Woche eine Problematik auf, die viele Kommunen und private Eigentümer von Baudenkmälern beschäftigt. So gut und wichtig, wie der Denkmalschutz für ein einheitliches und historisch wertvolles Ortsbild einer Gemeinde ist, so schwierig gestalten sich bisweilen Planungen und Bauvorhaben, die den Ansprüchen der Eigentümer gerecht werden und einen modernen und lebendigen Ortskern ergeben sollen.
weiter

16.10.2019 | MIT-Bund.de

Das Präsidium der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) hat die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (46) für das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Deutschlands nominiert. „Die CDU braucht ein Signal der Erneuerung. Silvia Breher wird der CDU frischen Wind geben und unsere Kompetenz in der mittelständisch geprägten Land- und Ernährungswirtschaft stärken“, begründete MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann den am Mittwoch gefassten Präsidiumsbeschluss. Silvia Breher ist MIT-Mitglied und im Deutschen Bundestag Mitglied des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft.

Linnemann: „Unsere Landwirte bilden mit ihren mittelständischen Betrieben das Rückgrat des ländlichen Raumes und sind ein unverzichtbarer Faktor für die deutsche Volkswirtschaft. Es darf uns nicht kaltlassen, dass diese überwiegend familiengeführten Betriebe pauschal kriminalisiert und als Umweltverschmutzer oder Tierquäler diffamiert werden. Mit Silvia Breher schlagen wir eine verlässliche Mitstreiterin für eine bäuerlich geprägte Landwirtschaft und einen starken ländlichen Raum vor.“ Das MIT-Präsidium sprach auch dem MIT-Mitglied Ursula von der Leyen seinen Dank für ihre Arbeit als stellvertretende CDU-Vorsitzende aus. „Wir sind stolz, dass wir mit Ursula von der Leyen erstmals ein MIT-Mitglied an der Spitze der Europäischen Kommission haben“, so Linnemann. Der 32. CDU-Parteitag findet am 22. und 23. November 2019 in Leipzig statt.

 

 

05.10.2019
CDU im Gespräch

Der CDU Gemeindeverband Schaafheim lädt zu „CDU im Gespräch: Denkmalschutz – Nutzen oder Nachteil?“ am Freitag, den 18. Oktober um 20 Uhr in den Sitzungssaal der Kulturhalle, Sporthallenstraße 1, 64850 Schaafheim ein. Diskutieren Sie mit dem Berater für die Sanierung von Baudenkmälern und erhaltenswerter Bausubstanz, Herrn Holger Lorenz, dem Landtagsabgeordneten und Generalsekretär der CDU Hessen, Herrn Manfred Pentz, und dem Schaafheimer Bauamtsleiter Roland Trippel.

weiter

29.09.2019 | Quelle: MIT Bund

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) hat die Bundesregierung zu einem schnelleren Umlenken in der Wirtschafts- und Umweltpolitik aufgefordert. „Deutschland braucht angesichts der gewaltigen globalen Herausforderungen ein Fitnessprogramm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit“, sagte der mit 98% Wiedergewählte MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann auf dem Bundesmittelstandstag in Kassel. „Wenn wir nicht schnell umsteuern, droht Deutschland in wichtigen Bereichen den internationalen Anschluss zu verlieren – mit gravierenden Auswirkungen auf unseren Wohlstand, unsere Sicherheit und unseren Anspruch, Vorreiter bei Umwelt- und Klimaschutz zu sein.“


25.09.2019
Schaafheimer Union besichtigt mit vielen Interessierten das Radheimer Haus Abele

Ein voller Bus startete Sonntag morgens von Schaafheim in Richtung Taunus. Ziel war das Freilichtmuseum Hessenpark. Der CDU Gemeindeverband und viele interessierte Bügerinnen und Bürger waren mit von der Partie. Alle nahmen an einer Spezialführung zu dem in Aufbau befindlichen Haus Abele aus Radheim teil. Das Fachwerkgebäude mit Bäckerladen wurde 1979 in der Radheimer Hauptstraße abgebaut und im Freilichtmuseum eingelagert. Der Aufbau erfolgt zur Zeit. Bauleiter Roman Läsker erzählte die Hintergründe und den Ablauf des Wiederaufbaus. Zur Geschichte des Hauses ist den Verantwortlichen im Hessenpark nicht viel bekannt. Daher war es für Herrn Läsker interessant, dass viele Teilnehmer hierzu etwas zu erzählen hatten.

weiter

19.09.2019
Nachruf

Die CDU-Kreistagsfraktion trauert um Herrn Anton (Toni) Weiher.

* 25.06.1929            ƚ 01.09.2019

12.09.2019
CDU-Generalsekretär Manfred Pentz und Frankfurter CDU-Vorsitzender Jan Schneider zur Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung (IAA)
Der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, und der Vorsitzende der CDU Frankfurt, Stadtrat Jan Schneider, zeigten sich bei der Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt davon überzeugt, dass die Automobilindustrie die Zeichen des technischen Wandels erkannt habe. Gleichzeitig rief Manfred Pentz dazu auf, bei den angekündigten Protesten auf Gewalt zu verzichten und die Rechte Dritter zu wahren.

09.09.2019
MIT Hessen begrüßt Einigung
Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) in Hessen begrüßt die Einigung der Großen Koalition auf eine Rückkehr zur Meisterpflicht in zwölf Gewerken. „Es war ein großer Fehler, dass die rot-grüne Bundesregierung 2004 die Meisterpflicht für 53 Gewerke abgeschafft hat“, sagt Marco Reuter, Landesvorsitzender der MIT Hessen „Sowohl die Qualität als auch die Ausbildungsleistung haben stark abgenommen. Deshalb ist es ein großer Erfolg, dass die Große Koalition diesen Fehler jetzt in den meisten relevanten Gewerken korrigieren will.“

29.08.2019
„Der Mittelstand hat lange auf ein solches Reformpaket gewartet“

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) Darmstadt-Dieburg begrüßt die von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vorgelegte Mittelstandsstrategie. „Der Mittelstand hat lange auf genau ein solches Reformpaket gewartet“, sagt Ralph Pittich, Kreisvorsitzender der MIT Darmstadt-Dieburg. „Nach zehn Jahren Sozialstaatsausbau ist es höchste Zeit, unsere mittelständischen Betriebe von Steuern, Sozialabgaben und Bürokratie zu entlasten.“


20.08.2019
Jugendplatz auch Thema in der Union

Die Fraktion, einige Mitglieder der CDU und der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz informierten sich Anfang August zum Thema Kinder und Jugend in Schaafheim. Zunächst ging es um den Kindergartenneubau in der Wilhelmstraße. Die Gruppe besichtigte die Container, die den Kindergarten während der Zeit des Neubaus beherbergen. Diese Übergangslösung wurde notwendig, als klar war, dass es einen Komplettabriss des alten Gebäudes in der Wilhelmstraße geben würde und der Neubau danach an gleicher Stelle entstehen soll.

weiter